Johann Gruber stellt seine Werke im LBV-Zentrum aus

 

Das LBV-Zentrum in Nößwartling gewinnt immer mehr auch für die regionale Kunstszene an Bedeutung. Dieses Mal ist es der im Norden von München lebende und in Grasfilzing in unmittelbarer Nähe von Nößwartling geborene Künstler Johann Gruber, der in seiner alten Heimat sein künstlerisches Wirken einer breiten Öffentlichkeit vorstellt.

 

Der Ausstellungsort passt zielgenau in ein Zentrum für Mensch und Natur, nicht nur wegen seiner unmittelbaren Nähe zum Geburtsort des Künstlers, sondern auch wegen der Motive der ausgestellten Bilder. Oft beinhalten sie Landschaften, Blumen oder Tierportraits. Aber das Spektrum des Künstlers ist umfangreich, auch was die Maltechnik betrifft. Detailgetreue Zeichnungen gehören ebenso dazu, genauso kräftige Bilder in Öl, Acryl- und Naturfarben. Neben den Werken, die seine Naturverbundenheit offenbaren, finden sich in der Ausstellung auch Stillleben, abstrakte Gemälde, bei denen unterschiedliche Materialen zum Einsatz kamen und auch ein Frauenakt, kurz ein Querschnitt künstlerischen Lebenswerkes.

 

 

Werke des Kunstlers, die Sie bei der Ausstellung bewundern können: Kinder - Foto: LBV
Werke des Kunstlers, die Sie bei der Ausstellung bewundern können: Kinder - Foto: LBV
Dorfstraße - Foto: Dieter Renner
Dorfstraße - Foto: Dieter Renner
Stillleben, Frauenakt, Tierportrait, Landschaft - das Spektrum des Künstlers ist umfangreich. - Foto: Dieter Renner
Stillleben, Frauenakt, Tierportrait, Landschaft - das Spektrum des Künstlers ist umfangreich. - Foto: Dieter Renner
Foto: Dieter Renner
Foto: Dieter Renner

 

 

 

 

Johann Gruber ist 1958 geboren. Seit 1976 lebt und arbeitet er in der Landeshauptstadt, wo er beruflich seine Kreativität kaum ausleben kann. Diesen Freiraum verschafft ihm die Malerei. Bereits als Kind widmete er sich hauptsächlich dem Zeichnen. Da er nicht dem klassischen Künstlermilieu entstammt, ging er anfangs hauptsächlich autodidaktisch ans Werk. Unter professioneller Anleitung durch Michael Martensen von der Malschule Holzkirchen konnte Gruber später handwerkliche und grafische Kompetenzen erlernen, und so sein Talent in einem breiteren Themenspektrum zeigen. Zusätzlichen Zeichen- und Malunterricht nahm er bei Willi Bunkowski an der Schwanthaler Kunstschule. Im Jahr 2009 stellte Johann Gruber erstmals in einer eigenen Ausstellung in der Münchner Mohrvilla seine Werke der Öffentlichkeit vor. Weitere Ausstellungen folgten in München und Umgebung.

 

Nach der Begrüßung durch den Kreisgruppenvorsitzenden Karl-Heinz Schindlatz bedankte sich Johann Gruber bei allen, die an den Vorbereitungen zur Ausstellung mitgewirkt hatten, allen voran bei seiner Frau Inge und bei seinen Schwestern Claudia Burgfeld und Monika Bessler. Im Anschluss daran konnten sich die zahlreichen Besucher der Vernissage an den beeindruckenden Kunstwerken erfreuen und auch die selbst zubereiteten Häppchen und Getränke genießen.

 

 

 

 

KG-Vorsitzender Karl-Heinz Schindlatz begrüßt die Gäste der Vernissage. - Foto: Dieter Renner
KG-Vorsitzender Karl-Heinz Schindlatz begrüßt die Gäste der Vernissage. - Foto: Dieter Renner
Der Künstler bedankt sich bei allen, die an den Vorbereitungen zur Ausstellung mitgewirkt hatten. - Foto: Dieter Renner
Der Künstler bedankt sich bei allen, die an den Vorbereitungen zur Ausstellung mitgewirkt hatten. - Foto: Dieter Renner
Zahlreicher Besucher kamen zur Ausstellungseröffnung. - Foto: Dieter Renner
Zahlreicher Besucher kamen zur Ausstellungseröffnung.  - Foto: Dieter Renner
Die wichtigsten Akteuere bei der Vernissage: Ehefrau Inge, die SchwesternClaudia Burgfeld und Monika Bessler, der Künstler Johann Gruber und KG-Vorsitzender Karlheinz Schindlatz! - Foto: Dieter Renner
Die wichtigsten Akteuere bei der Vernissage: Ehefrau Inge, die SchwesternClaudia Burgfeld und Monika Bessler, der Künstler Johann Gruber und KG-Vorsitzender Karlheinz Schindlatz!  - Foto: Dieter Renner

 

Die Ausstellung ist vom 1.5. bis 26.05.2019 während der Öffnungszeiten des LBV-Zentrums Mensch und Natur zu sehen. Sie sollten sich diese nicht entgehen lassen.

 

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION