Auf der Suche nach den Reptilien und Amphibien Kurdistans - ein Reisebericht der besonderen Art

 

Gleich neunmal reiste der Referent Dr. Willi Schneider in den Jahren 2008 bis 2014 in die hauptsächlich von Kurden bewohnten Gebiete der Türkei, des Iraks und des Irans. Sechsmal führten die Reisen in die osttürkischen Grenzgebiete zu Georgien, Armenien, Iran und Irak, dreimal wurde das Grenzgebiet zwischen dem Irak und dem Iran aufgesucht, einmal auf irakischer und zweimal auf iranischer Seite. Begleitet wurde er dabei von seinem Sohn Christoph. Zweimal nahm auch seine Ehefrau Maria Schneider an den abenteuerlichen Reisen teil. Ausgangspunkte der Türkeiexkursionen waren die kurdischen Städte Van und Trabzon. Bei der Reise in den Irak wurde von Erbil aus gestartet. Die Iranexkursionen begannen in der nordwestiranischen Stadt Tabriz. Schon diese Namen verdeutlichen, dass diese Exkursionen auf Grund der aktuellen Situation in diesen Krisengebieten derzeit wohl nicht mehr ratsam wären.

Die kurdischen Gebieten in der Osttürkei, im Irak und im Iran waren Ziel der Exkursionen. - Karte: Map Creator
Die kurdischen Gebieten in der Osttürkei, im Irak und im Iran waren Ziel der Exkursionen. - Karte: Map Creator
Kurdischer Bergbachmolch (Neurergus derjugini), Erstnachweis im Irak hundert Jahre nach der Erstbeschreibung durch P. Nesterov - Foto: Dr. Willi Schneider
Kurdischer Bergbachmolch (Neurergus derjugini), Erstnachweis im Irak hundert Jahre nach der Erstbeschreibung durch P. Nesterov - Foto: Dr. Willi Schneider

 

Ziel der Reisen waren nicht Strände am Schwarzen Meer oder Wanderungen auf Berge dieser Region, sondern vor allem die Amphibien und die Reptilien dieses Lebensraumes. Mit beeindruckenden Bildern konnte der Referent das Vorkommen absolut seltener Molcharten belegen. So gelang den beiden Schneiders hundert Jahre nach der Erstbeschreibung durch den russischen Zoologen P. Nesterov der Nachweis des Kurdischen Bergbachmolchs (Neurergus derjugini) im Irak. Aber auch Reptilien wie Wiesenotter, Armenische Bergotter oder den Berberskink konnte Dr. Schneider den interessierten Zuhörern vorstellen. Eine weitere Sensation gelang den beiden Herpetologen, als sie einen Waran entdeckten, der sich als absolute Rarität herausstellte. Er wurde später unter anderem auf Grundlage dieser erstmaligen Fotobelege eines lebenden Tieres als neue Art Varanus nesterovi beschrieben.

 

Diese Entdeckungen sorgten auch auf einem Herpetologen-Kongress in Wien, bei dem dieser Vortrag im Jahr 2014 - etwas wissenschaftlicher ausgerichtet - schon einmal gehalten wurde, für erhebliches Aufsehen. Der Referent in Wien war Dr. Christoph Schneider.

Varanus nesterovi, eine 2015 neu beschriebene Waranart, unter anderem auf Grundlage dieser erstmaligen Fotobelege eines lebenden Tieres als neue Art beschrieben! - Foto: Dr. Willi Schneider
Varanus nesterovi, eine 2015  neu beschriebene Waranart, unter anderem auf Grundlage dieser erstmaligen Fotobelege eines lebenden Tieres als neue Art beschrieben! - Foto: Dr. Willi Schneider
Kurde in typischer Tracht - Foto: Dr. Willi Schneider
Kurde in typischer Tracht - Foto: Dr. Willi Schneider

Dr. Willi Schneider berichtete auch von der außergewöhnlichen Gastfreundschaft der kurdischen Bevölkerung, da sie nahezu in jedem Ort von kurdischen Familien eingeladen wurden.

Berg Ararat - Foto: Dr. Willi Schneider
Berg Ararat - Foto: Dr. Willi Schneider

 

Der Bildervortrag wurde immer wieder durch Pflanzenbilder aufgelockert. Auch einige Vogelaufnahmen belegten, dass das naturkundliche Interesse des Vortragenden nicht auf Amphibien und Reptilien beschränkt ist. Die zahlreichen Besucher konnten sich auch an wunderschönen Landschaftsaufnahmen von einsamen Flusstälern und Seen und von schneebedeckten Bergen erfreuen. Besonders beeindruckten die faszinierenden Aufnahmen des Berges Ararat, der schon im Alten Testament der Bibel erwähnt wird, da dort die Arche Noah gestrandet sein soll.

 

 

 

 

LBV-Geschäftsstellenleiter Markus Schmidberger bedankt sich bei Dr. Schneider für den hochinteressanten Vortrag. - Foto: Dieter Renner
LBV-Geschäftsstellenleiter Markus Schmidberger bedankt sich bei Dr. Schneider für den hochinteressanten Vortrag. - Foto: Dieter Renner

 Zum Abschluss des hochinteressanten Vortrags bedankte sich LBV-Geschäftsstellenleiter Markus Schmidberger beim Referenten. Zur Belohnung durfte er sich mit LBV-Vogelfutter eindecken.

Mit den nachfolgenden Bildern, die uns Dr. Schneider dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat, können Sie sich noch einmal einen Eindruck über naturkundlichen Reisen ins wilde Kurdistan verschaffen.

Kaukasischer Salamander (Mertensiella caucasica) - Foto: Dr.Willi Schneider
Kaukasischer Salamander (Mertensiella caucasica) - Foto: Dr.Willi Schneider
Nördlicher Bandmolch (Ommatotriton ophryticus) - Foto: Dr. Willi Schneider
Nördlicher Bandmolch (Ommatotriton ophryticus) - Foto: Dr. Willi Schneider
Armenische Wiesenotter (Vipera eriwanensis) - Foto: Dr. Willi Schneider
Armenische Wiesenotter (Vipera eriwanensis) - Foto: Dr. Willi Schneider
Fluss Aras - Foto: Dr.Willi Schneider
Fluss Aras - Foto: Dr.Willi Schneider
Armenische Bergotter (Vipera raddei) - Foto: Dr. Willi Schneider
Armenische Bergotter (Vipera raddei) - Foto: Dr. Willi Schneider
Großer und kleiner Ararat - Foto: Dr. Willi Schneider
Großer und kleiner Ararat - Foto: Dr. Willi Schneider
Berberskink (Eumeces schneideri) - Foto: Dr. Willi Schneider
Berberskink (Eumeces schneideri) - Foto: Dr. Willi Schneider
Van See mit Süphan Dag im Hintergrund - Foto: Dr. Willi Schneider
Van See mit Süphan Dag im Hintergrund - Foto: Dr. Willi Schneider
Türkische Bergbachmolche, Balz (Neurergus strauchii) - Foto: Dr.Willi Schneider
Türkische Bergbachmolche, Balz (Neurergus strauchii) - Foto: Dr.Willi Schneider
Timon kurdistanicus, adultes Männchen in Paarungsfärbung - Foto: Dr.Willi Schneider
Timon kurdistanicus, adultes Männchen in Paarungsfärbung - Foto: Dr.Willi Schneider
Urmia Bergbachmolch (Neurergus crocatus) - Foto: Dr.Willi Schneider
Urmia Bergbachmolch (Neurergus crocatus) - Foto: Dr.Willi Schneider
Zagros Gebirge im Irak - Foto: Dr.Willi Schneider
Zagros Gebirge im Irak - Foto: Dr.Willi Schneider
Levanteotter (Macrovipera lebetina) - Foto: Dr.Willi Schneider
Levanteotter (Macrovipera lebetina) - Foto: Dr.Willi Schneider
Hawraman Takht, typisches kurdisches Dorf in Iranisch-Kurdistan - Foto: Dr.Willi Schneider
Hawraman Takht, typisches kurdisches Dorf in Iranisch-Kurdistan - Foto: Dr.Willi Schneider
Feuersalamander, östliche Unterart (Salamandra infraimmaculata semenovi) - Foto: Dr.Willi Schneider
Feuersalamander, östliche Unterart (Salamandra infraimmaculata semenovi) - Foto: Dr.Willi Schneider
Kaisers Bergbachmolch (Neurergus kaiseri) - Foto: Dr.Willi Schneider
Kaisers Bergbachmolch (Neurergus kaiseri) - Foto: Dr.Willi Schneider
im iranischen Zagrosgebirge, Lebensraum von Neurergus kaiseri - Foto: Dr.Willi Schneider
im iranischen Zagrosgebirge, Lebensraum von Neurergus kaiseri - Foto: Dr.Willi Schneider
 
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION