KG-Vorsitzender Karlheinz Schindlatz konnte eindrucksvolle Tätigkeitsbilanz abliefern

 

 

Im Vortragssaal des LBV-Zentrums Mensch & Natur fand am Freitagabend die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Kreisgruppe Cham des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) statt. Die Dramatik des Artensterbens sei mittlerweile in der breiten Bevölkerung angekommen. Beim LBV und insbesondere in unserer Kreisgruppe ist das Verschwinden von Vögeln, Insekten, Säugetieren und Pflanzen aber schon lange ein Thema, so Schindlatz. In einer Powerpoint-Präsentation gaben er und ebenfalls ehrenamtlich engagierte Spezialisten in verschiedenen Artenschutzbereichen in Flora und Fauna einen umfangreichen Tätigkeitsbericht.

Der Kreisvorsitzende listete zahlreiche Aktivitäten für Tiere und Pflanzen auf, die in der "Roten Liste" als bedrohte Arten ausgewiesen werden. Der LBV-Kreisverband Cham hat zwischenzeitlich mehr als 100 Hektar Land erworben oder gepachtet, die vielen bedrohten Arten als Schutzflächen dienen. Als Beispiele nannte er das Vorkommen des streng geschützten Märzenbechers im LBV-Erlenbruchwald, das Gelbbauchunkenprojekt im Steinbruch Blauberg, die Quellen- und Feuersalamanderkartierung und die Beobachtung der seltenen Zweifarbfledermaus.

 

 

Zahlreiche Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in das LBV-Zentrum Mensch & Natur nach Nößwartling gekommen. - Foto: Johann Gruber
Zahlreiche Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in das LBV-Zentrum Mensch & Natur nach Nößwartling gekommen. - Foto: Johann Gruber

LBV fordert Neuausrichtung der Agrarpolitik

LBV-Kreisgruppenvorsitzender Karl-Heinz Schindlatz (links) und Geschäftsführer Markus Schmidberger warben für eine Beteiligung an der Online-Aktion www.NeueAgrarpolitik.eu - Foto: Johann Gruber
LBV-Kreisgruppenvorsitzender Karl-Heinz Schindlatz (links) und Geschäftsführer Markus Schmidberger warben für eine Beteiligung an der Online-Aktion www.NeueAgrarpolitik.eu - Foto: Johann Gruber

 

Schindlatz bedauerte, dass im Juli im Landtag ein Antrag für eine Pflicht zur Anlage von Gewässerrandstreifen, in denen unter anderem keine Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen, kein Umbruch von Dauergrünland und keine Ackernutzung zulässig sein sollten, abgelehnt wurde. Solche Gewässerschutzstreifen gebe es in ganz Deutschland, nur in Bayern nicht. Er wiederholt deshalb die Forderung des LBV nach einer Neuausrichtung der Agrarpolitik mit weniger Pesti­zid­einsatz und rief dazu auf, sich an der Online-Aktion www.NeueAgrarpolitik.eu zu beteiligen.

Die Renaturierung des Tannenbachs auf der LBV-Eigentumsfläche bei Schönthal und die beispielhafte Verbesserung von landwirtschaftlichen Erosionseinträgen zeigten erste Erfolge.

 

 

Die neue Präventionsmaßnahme "Alle Vögel sind schon da" richtet sich an die Bewohner von Pflegeeinrichtungen in Bayern. Ziel ist es, den Senioren in vollstationären Pflegeeinrichtungen trotz altersbedingt eingeschränkter Mobilität oder einer Demenzerkrankung die Begegnung mit der Natur durch die Vogelbeobachtung an neu geschaffenen Vogelfutterstellen zu ermöglichen. Die Bewohner werden darin unterstützt, heimische Vögel regelmäßig zu beobachten und -wenn gesundheitlich möglich- zu bestimmen. Das Projekt leistet damit einen Beitrag zum Erhalt der psychosozialen Gesundheit, der Mobilität und der kognitiven Ressourcen. Denn einfache, in den Tagesablauf eingebettete, geistige und körperliche Aktivitäten bieten sich an, um die Lebensqualität bis ins hohe Alter zu erhalten oder sogar zu steigern.

 

Schrazl-Weihnachtsmarkt am 2. Dezember

 

 

Das Mühlenfest in Nößwartling stieß wieder auf große Resonanz. In einem grenzüberschreitenden Kulturprojekt wurden Bilder der tschechischen Künstlerin Johana Černá ausgestellt. Die Ausstellung KLIMA FAKTOR MENSCH des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) war im August und September zugänglich. Am Sonntag, 2. Dezember findet beim LBV-Zentrum in Nößwartling ab 12.00 Uhr wieder der "Schrazl-Weihnachtsmarkt" mit Vorführungen traditioneller Handwerkskunst und großer Christkindlwerkstatt für Kinder statt.

 

Abgehalten wurden auch Vorträge zum Thema "Luchs" und über Pilze.

Im Rahmen der "kulinarischen Reise mit dem Wachtelkönig" wurde die Vorstellung des Telemetrieprojekts zu den Flugrouten des Wachtelkönigs bis tief nach Afrika mit der Zubereitung landestypischer Gerichte von überflogenen Ländern verbunden.

Über 2000 Kinder nahmen auf dem Gelände des LBV-Zentrums und des Eisvogelsteigs an Projekten zur Umweltbildung teil.

 

Zur Zeit leistet Dr. Angelika Nelson ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst (BFD) ab. Das LBV-Zentrum benötigt dringend noch weitere Unterstützung und bittet Interessenten für den BFD, die LBV-Kreisgruppe Cham (Tel. 09977/8227, Mail cham@lbv.de) zu kontaktieren.

Erst 54 von 71 bayerischen Landkreisen haben schon eine Umweltstation. Man fühle sich geehrt, dass sich Landrat Heinrich Trapp und etliche Bürgermeister und Kreisräte aus dem Landkreis Dingolfing-Landau auf den Weg nach Nößwartling machten, um sich in einem der schönsten Umweltzentren Bayerns, so Landrat Trapp, Anregungen für ihre geplante Bildungseinrichtung zu holen.

 

Das trockene Wetter in diesem Sommere machte besonders den Igeln zu schaffen, derer sich seit einem Jahr "Igelmama" Antje Weichmann annimmt. Sie gibt gerne Ratschläge, was man in seinem Garten für die nützlichen stacheligen Gartenmitbewohner tun kann. Hummeln sind sehr wichtige Bestäuber, die dank ihres Pelzes auch noch nach Sonnenuntergang und bei kühler Witterung fliegen, würdigte "Hummelpapa" Hans Franz die Leistungen seiner Schützlinge, für die er sich seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft einsetzt.

 

 

 

Seit einem Jahr kümmert sich „Igelmama“ Antje Weichmann in der Igelauffangstation um verletzte oder geschwächte Igel. - Foto: Johann Gruber
Seit einem Jahr kümmert sich „Igelmama“ Antje Weichmann in der Igelauffangstation um verletzte oder geschwächte Igel. - Foto: Johann Gruber
„Hummelpapa“ Hans Franz kümmert sich mit Leidenschaft um seine Hummelvölker als wichtige Bestäuber, die noch fliegen wenn kein anderes Insekt mehr unterwegs ist. - Foto: Johann Gruber
„Hummelpapa“ Hans Franz kümmert sich mit Leidenschaft um seine Hummelvölker als wichtige Bestäuber, die noch fliegen wenn kein anderes Insekt mehr unterwegs ist. - Foto: Johann Gruber
Die Biologin und 2. Stellvertretende Kreisgruppenvorsitzende Dr. Gisela Merkel-Wallner beteiligt sich seit vielen Jahren an wissenschaftlichen Forschungen zu Insekten mit dem Schwerpunkt Schwebfliegen. - Foto: Johann Gruber
Die Biologin und 2. Stellvertretende Kreisgruppenvorsitzende Dr. Gisela Merkel-Wallner beteiligt sich seit vielen Jahren an wissenschaftlichen Forschungen zu Insekten mit dem Schwerpunkt Schwebfliegen. - Foto: Johann Gruber
Schatzmeister Walter Wanninger berichtete detailliert über geordnete Finanzen in beachtlicher Höhe. - Foto: Johann Gruber
Schatzmeister Walter Wanninger berichtete detailliert über geordnete Finanzen in beachtlicher Höhe. - Foto: Johann Gruber

 

 

Über hochinteressante Nachweise seltener Schwebfliegen auf der LBV- Eigentumsfläche in Lixenried berichtete die Biologin und 2. Stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Gisela Merkel-Wallner.

 

Schatzmeister Walter Wanninger trug abschließend den Kassenbericht mit beachtlichem Finanzvolumen vor. Die Ausgaben verteilen sich auf folgende Bereiche: Geschäftsstelle und LBV-Zentrum Mensch & Natur (19 %), Landschaftspflege (22 %), Artenschutz (26 %), Umweltbildung (13 %), Wirtschaftlicher Geschäftsbereich (20%). Die Kassenprüfer Wolfgang Graßl und Dr. Wolfgang Weinzierl bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung, so dass der Entlastung der bisherigen Vorstandschaft nichts mehr im Wege stand.

 

 

Neuwahlen

 

Für die turnusmäßigen Neuwahlen wurde der Wahlausschuss, bestehend aus Markus Schmidberger, Monika Kerner und Dr. Angelika Nelson, bestellt. Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: LBV-Kreisgruppenvorsitzender: Karl-Heinz Schindlatz, 1. Stellvertreter: Tino Gmach, 2. Stellvertreterin: Dr Gisela Merkel-Wagner, Schriftführer: Michael Bauer, Schatzmeister: Walter Wanninger, Jugendbeauftragte: Franziska Hartl, Beisitzer: 1. Anton Weidner, 2. Thomas Siebenhörl, 3. Josef Kerner, 4. Antje Weichmann, 5. Manfred Renner. Aufgrund der großen Zahl von 3525 Mitgliedern in der LBV-Kreisgruppe Cham stieg die Zahl der zu wählenden Delegierten auf Sieben an. Gewählt wurden: 1. Manfred Renner (Stellvertreterin Elisabeth Wanninger), 2. Heidi Brandl (Dr. Wolfgang Weinzierl), Elisabeth Rahm (Laura Steiner), 4. Dieter Renner (Christian Geiling), 5. Josef Kerner (Ursula Groth), 6. Anton Weidner (Tobias Singer), 7. Dr. Gisela Merkel-Wallner (Michael Bauer). Als Kassenprüfer wurden Wolfgang Graßl und Dr. Wolfgang Weinzierl wiedergewählt.

Die Vorstandschaft der LBV-Kreisgruppe Cham für die nächsten vier Jahre (von links): Josef Kerner (3. Beisitzer), Dieter Renner, Elisabeth Rahm (Delegierte), Tino Gmach (1. stv. Vorsitzender), Karl-Heinz Schindlatz (Kreisgruppenvorsitzender), Antje Weichmann (4. Beisitzerin), Dr. Gisela Merkel-Wallner (2. stv. Vorsitzende), Anton Weidner (1. Beisitzer), Heidi Brandl , Laura Steiner, Ursula Groth (Delegierte), Manfred Renner (5. Beisitzer), Thomas Siebenhörl (4. Beisitzer), Walter Wanninger (Schatzmeister). Nicht im Bild Schriftführer Michael Bauer und Jugendbeauftragte Franziska Hartl. - Foto: Johann Gruber
Die Vorstandschaft der LBV-Kreisgruppe Cham für die nächsten vier Jahre (von links): Josef Kerner (3. Beisitzer), Dieter Renner, Elisabeth Rahm (Delegierte), Tino Gmach (1. stv. Vorsitzender), Karl-Heinz Schindlatz (Kreisgruppenvorsitzender), Antje Weichmann (4. Beisitzerin), Dr. Gisela Merkel-Wallner (2. stv. Vorsitzende), Anton Weidner (1. Beisitzer), Heidi Brandl , Laura Steiner, Ursula Groth (Delegierte), Manfred Renner (5. Beisitzer), Thomas Siebenhörl (4. Beisitzer), Walter Wanninger (Schatzmeister). Nicht im Bild Schriftführer Michael Bauer und Jugendbeauftragte Franziska Hartl. - Foto: Johann Gruber

Mitglieder-Ehrungen

 

20 JAHRE. Johanna Aschenbrenner, Hubert Bauer, Angelika Bohley-Kerscher, Barbara Heitzer, Andreas Jordan, Rosi Mühlbauer, Angelika Neumeier, Maria Penzkofer, Barbara Rautenberg, Margit Schmidbauer, Rosa Schneider, Peter Schön, Thomas Siebenhörl, Richard Wander, Michael Wanninger, Manfred Wölfl; 30 JAHRE: Stefan Breu, Daniela Fischer, Dagmar Hofmann, Dr. Hartmut Holzinger, Helmut Magerl, Alois Mühlbauer, Josef Späth; 40 JAHRE: Reinhard Adametz, Irmtrud Oberhofer.

 

Bericht: Johann Gruber

 

 

Für ihre jahrzehntelange Verbundenheit mit der LBV-Kreisgruppe Cham wurden diese Mitglieder von Karl-Heinz Schindlatz (rechts) mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. - Foto: Johann Gruber
Für ihre jahrzehntelange Verbundenheit mit der LBV-Kreisgruppe Cham wurden diese Mitglieder von Karl-Heinz Schindlatz (rechts) mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. - Foto: Johann Gruber
Wendelin Leitermann (links) war mehrere Perioden lang Mitglied der Kreisgruppenvorstandschaft und wurde von Karl-Heinz Schindlatz mit einem Präsent verabschiedet. - Foto: Johann Gruber
Wendelin Leitermann (links) war mehrere Perioden lang Mitglied der Kreisgruppenvorstandschaft und wurde von Karl-Heinz Schindlatz mit einem Präsent verabschiedet. - Foto: Johann Gruber
Für ihre mit Herzblut geleistete Arbeit in der Geschäftsstelle und im LBV-Zentrum Mensch & Natur, das eine nachhaltige Arbeit der vielen Ehrenamtlichen erst ermögliche, bedankten sich Kreisgruppenvorsitzender Karl-Heinz Schindlatz und seine 2. Stellvertreterin Dr. Gisela Merkel-Wallner bei Bildungsreferentin Monika Kerner und Geschäftsführer Markus Schmidberger (von links). - Foto: Johann Gruber
Für ihre mit Herzblut geleistete Arbeit in der Geschäftsstelle und im LBV-Zentrum Mensch & Natur, das eine nachhaltige Arbeit der vielen Ehrenamtlichen erst ermögliche, bedankten sich Kreisgruppenvorsitzender Karl-Heinz Schindlatz und seine 2. Stellvertreterin Dr. Gisela Merkel-Wallner bei Bildungsreferentin Monika Kerner und Geschäftsführer Markus Schmidberger (von links). - Foto: Johann Gruber
Dr. Angelika Nelson, Manfred Renner, Dieter Renner und Anton Weidner, freuen sich über den Besuch von Rosalie und Lena Roesler am LBV-Shop. Rosalie Roesler, Enkelin von Monika und Josef Kerner, ist erst wenige Wochen alt und bereits LBV-Mitglied. - Foto: Johann Gruber
Dr. Angelika Nelson, Manfred Renner, Dieter Renner und Anton Weidner, freuen sich über den Besuch von Rosalie und Lena Roesler  am LBV-Shop. Rosalie Roesler, Enkelin von Monika und Josef Kerner, ist erst wenige Wochen alt und bereits LBV-Mitglied. - Foto: Johann Gruber
 
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION