Die weiteren Landkreisflüsse sind in einem besorgniserregenden Zustand

Der Regen - hier bei Cham-Katzbach - gehört zu den 6% der Flüsse in Deutschland, die noch in einem guten ökologischen Zustand sind. - Foto: Dieter Renner
Der Regen - hier bei Cham-Katzbach - gehört zu den 6% der Flüsse in Deutschland, die noch in einem guten ökologischen Zustand sind. - Foto: Dieter Renner

 

 

15.04.2018 - Ein absolut lobenswerter Artikel fand sich in der Freitagausgabe des Bayerwald Echo. Redakteur Michael Gruber hatte über den Zustand der Flüsse im Landkreis Cham recherchiert und dabei besorgniserregende Fakten offenkundig gemacht.

 

Nahezu alle Flüsse sind ökologisch in einem miserablen Zustand. Der Chamb, die Schwarzach und sogar der Weiße Regen erhalten die Noten unbefriedigend oder mangelhaft. Nur der Regen bildet eine rühmliche Ausnahme. Sein Zustand wird mit gut eingestuft. Nur 6,6 Prozent der untersuchten Flussabschnitte haben eine ähnlich gute Bewertung erhalten.

 

Unser Geschäftsstellenleiter Markus Schmidberger sieht als Ursache der zunehmenden Verschlammung des Flussuntergrundes den Schlamm- und Nährstoffeintrag aus den angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen, die oft "bis zur Uferkante" gedüngt werden. Zudem fließen 79 Prozent der Gewässer nicht mehr in ihrem ursprünglichen Flussbett. Das hat natürlich gravierende Auswirkungen auf Fauna und Flora der Flüsse.

 

Die Aussagen unseres LBV-Geschäftsstellenleiters bestätigte im Übrigen auch Dr. Thomas Ring, Leiter der Fischereiberatung in der Bezirksregierung der Oberpfalz.

Den wirklich lesenswerten Bericht im Bayerwald Echo sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Klicken Sie hier!

 

 

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION