Alles für die Igel

 

 

18.02.2018 - Engagierte Mitarbeiter kann die LBV-Kreisgruppe immer gebrauchen. Tierliebe allein genügt da oft nicht. Man muss auch bereit sein, etwas zu tun. Genau das trifft auf Antje Weichmann aus Brunn bei Cham zu.

 

Besonders ans Herz gewachsen sind Frau Weichmann die Igel. Schon seit längerem hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, schwache Igel mit zu geringem Körpergewicht über den Winter zu bringen. Aus diesem Grund entsteht im Schuppen der Weichmanns in Brunn gerade eine weitere Igelauffangstation. Die ist als Ergänzung zur Pflegestation in der Alten Mühle in Nößwartling gedacht und soll die Mitarbeiter im LBV-Zentrum ein wenig entlasten.

Antje Weichmann hat sich inzwischen viel Wissen um die Igel angeeignet. Außerdem bringt sie die notwendige Tierliebe und Geduld für das Hochpäppeln unterernährter Igel mit. Und wenn es gelingt, den Rückgang der Igel in unserer Kulturlandschaft ein wenig zu bremsen, dann haben sich die Mühen gelohnt.

 

Des Igelthemas hat sich vor kurzem auch die Chamer Zeitung angenommen. Die Redakteurin Michaela Sturm hat Frau Weichmann und Markus Schmidberger im LBV-Zentrum besucht und in einem Bericht alles Wissenswerte über Igel zusammengefasst.

Darin ist auch ein Abschnitt über ein Thema enthalten, mit dem die LBV-Kreisgruppe schon seit längerem befasst ist. Die bei uns vorkommenden Igel sind Braunbrustigel. Im österreichischen und tschechischen Grenzgebiet kommt aber eine zweite Igelart, der Weißbrustigel vor. Es ist durchaus möglich, dass so ein Weißbrustigel den Sprung über die Grenze geschafft hat und in unserem Landkreis nachgewiesen werden könnte.

Den lesenswerten Bericht hat uns die Chamer Zeitung wieder für unsere Homepage zur Verfügung gestellt, wofür wir uns ausdrücklich bedanken möchten.

 

Bericht in der Chamer Zeitung

 

 

Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken!
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION