80 Mehlschwalben in Kunst- und Naturnestern

 

06.07.2019 - Das Storchendorf Untertraubenbach beherbergt seit über 30 Jahren eine der größten Mehlschwalbenkolonien in der Oberpfalz. Angefangen hat alles Ende der 1980 Jahre als einzelne Mehlschwalben das damalige "Haberlhaus", jetzt das "Schwalbenhaus" der Stadt, besiedelten. Nachdem das Haus nicht mehr bewohnt war, wuchs die Kolonie auf über 50 besetzte Nester an. Der Höhepunkt wurde in den Jahren 2004 und 2005 mit 75 bewohnten Nestern erreicht. Danach ging der Brutbestand leicht zurück und zuletzt, 2018, brüten noch 60 Paare am Haus.

 

 

Mehlschwalbenkolonie vor dem Hausabbruch, Juli 2017 - Foto: Peter Zach
Mehlschwalbenkolonie vor dem Hausabbruch, Juli 2017 - Foto: Peter Zach

 

Das "neue Schwalbenhaus" wurde von den Mehlschwalben anfänglich nur sehr vorsichtig angenommen . Am 17. April beobachteten Nachbarn des Schwalbenhauses die Ankunft der ersten Schwalben am frisch verputzten Rohbau. Zwei Wochen nach Ankunft begannen die ersten Paare mit dem Bau von Naturnestern zwischen den Kunstnestern. Ab diesem Zeitpunkt herrschte reger Betrieb am Schwalbenhaus. Immer mehr Schwalben trafen ein und die Kolonie wuchs auf über 80 Vögel an. Die Besiedlung der vom LBV angebrachten Kunstnester ließ dagegen lange auf sich warten bis schließlich Mitte Mai auch die Kunstnester besetzt wurden. Zurzeit sind gut 20 Kunstnester bewohnt, 8 Naturnester fertiggestellt und an weiteren 12 Naturnestern wird eifrig gebaut.

 

Bericht: Peter Zach - Ehrenamtlicher Gebietsbetreuer NSG Regentalaue

 

Klicken Sie auf die beindruckenden Fotos von Peter Zach, um sich das Vogelleben am Schwalbenhaus genauer anzusehen!

 

 

Ende April beginnen die ersten Schwalben mit dem Nestbau. - Foto: Zach
Ende April beginnen die ersten Schwalben mit dem Nestbau. - Foto: Zach
Günstige Nistplätze sind begehrt. - Foto: Zach
Günstige Nistplätze sind begehrt. - Foto: Zach
Mehlschwalben sammeln Nistmaterial an einer Lehmpfütze. - Foto: Zach
Mehlschwalben sammeln Nistmaterial an einer Lehmpfütze. - Foto: Zach
Die Fertigstellung von Naturnestern dauert bis zu 4 Wochen. - Foto: Zach
Die Fertigstellung von Naturnestern dauert bis zu 4 Wochen. - Foto: Zach
Zufrieden blickt das Schwalbenpaar aus dem Nestrohbau. - Foto: Zach
Zufrieden blickt das Schwalbenpaar aus dem Nestrohbau. - Foto: Zach
Erste Mehlschwalben inspizieren die Kunstnester. - Foto: Zach
Erste Mehlschwalben inspizieren die Kunstnester. - Foto: Zach
Streit um die besten Neststandorte - Foto: Zach
Streit um die besten Neststandorte - Foto: Zach
Besetztes Kunstnest Nr. 4 - Foto: Zach
Besetztes Kunstnest Nr. 4 - Foto: Zach
Reger Betrieb am Schwalbenhaus - Foto: Zach
Reger Betrieb am Schwalbenhaus - Foto: Zach
Nachbrutzeitliche Mehlschwalbenansammlung auf dem Nachbarhaus - Foto: Zach
Nachbrutzeitliche Mehlschwalbenansammlung auf dem Nachbarhaus - Foto: Zach
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION