Vogelbeobachtung der besonderen Art

So präsentierte sich der Waldrapp der Familie Trinkerl. - Foto: Martin Trinkerl
So präsentierte sich der Waldrapp der Familie Trinkerl. - Foto: Martin Trinkerl

 

Eine nicht alltägliche Vogelbeobachtung machte in der letzten Oktoberwoche Martin Trinkerl. Auf einem Scheunendach in Obergoßzell, Gemeinde Traitsching, beobachtete er einen Vogel, den er noch nie zuvor gesehen hatte: fast gänsegroß, pechschwarzes Gefieder, metallisch glänzend, heller, federnloser Kopf mit leicht rötlicher Färbung und ein auffallend langer, nach unten gebogener roter Schnabel.

Der Familie Trinkerl gelang die Artbestimmung nach entsprechenden Internetrecherchen selbst. Es handelte sich um einen Waldrapp, einen Vogel aus der Familie der Ibisse, früher auch bei uns ein häufiger Brutvogel, aber in Mitteleuropa auf Grund intensiver Bejagung seit dem 17. Jahrhundert ausgestorben. Der Vogel hielt sich etwa 20 Minuten auf dem Scheunendach auf, Zeit genug für ein Handyfoto, das Herr Trinkerl dann an die LBV-Geschäftsstelle in Nößwartling sandte. Auch hier fand der Nachweis eines Waldrapps im Landkreis die entsprechende Aufmerksamkeit.

 

Und natürlich tauchte sofort die Frage auf, wo diese ornithologische Rarität plötzlich herkommt. Dazu muss man wissen, dass derzeit in verschiedenen europäischen Ländern Auswilderungsprogramme laufen. So gibt es Waldrapp-Kolonien in Burghausen (Bayern) sowie in Kuchl und in Grünau (Österreich). Waldrappe sind Zugvögel. Das Hauptproblem der Auswilderung besteht darin, den Vögeln, die ja ausnahmslos aus Zoos stammen, das richtige Zugverhalten anzutrainieren. Aktuell wird versucht, dass ihnen die menschlichen Zieheltern mit Leichtflugzeugen den richtigen Weg nach Süden zeigen.

 

Sollte unser Waldrapp aus den oben genannten Kolonien stammen, hätte er sich allerdings "verflogen". Aber die genaue Herkunft des Obergoßzeller Waldrapps wird ohnehin im Dunkeln bleiben, da der Vogel nicht beringt war.

 

Hier kann man sich einen genaueren Eindruck vom Aussehen eines Waldrapps machen! - Foto: Marcus Bosch
Hier kann man sich einen genaueren Eindruck vom Aussehen eines Waldrapps machen! - Foto: Marcus Bosch
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION