12. Dezember - Tannenmeise

Die Auflösung des Adventsrätsels vom 12. Dezember ist die Tannenmeise.

 

Liegt Ihr Garten in der Nähe eines Waldes oder eines Feldgehölzes mit vielen Nadelbäumen, so wird dieser der Kohlmeise zum Verwechseln ähnelnde Vogel auch bei Ihnen an der Futterstelle auftauchen. Auf den ersten Blick schaut sie aus wie eine kleine schmutzige Kohlmeise. Beim zweiten Blick fällt dann der Unterschied deutlich auf: am nacken hat sie einen weißen Fleck, ihr Bauch ist cremefarben und nicht hell-oliv-gelb, zudem ist sie in der Gestalt schlanker und nicht so kugelig wie die Kohlmeise - also aufgepasst und genau beobachten.

 

Unsere kleinste Meise kommt gerne an die Winterfutterstelle, wo die energiereichen Sonnenblumenkerne eine willkommene Bereicherung auf der Winterspeisekarte sind.

 

Im Wald erkennt man sie meist am unermüdlich vorgetragenen Gesang: „wize, wizewize…“. Auch ein sonniger Wintertag kann zum Singen in Ihrem Garten anregen.