Wiesenbrüterschutz und Durchzügler

Waren in den 70-er und 80-er Jahren die Wiesenbrüter wie z. B. der Große Brachvogel, Kiebitz, Wiesenpiper, Wachtelkönig oder Braunkehlchen, im Chambtal noch stark vertreten, so ist deren Bestand in den letzten Jahren bedrohlich zurückgegangen. Einzig in der Regentalaue gibt es aufgrund eines frühen und ebständigen Managements von extensiv genutzten Wiesen noch bedeutende Bestände von Großem Brachvogel, Uferschnepfe, Rotschenkel und Kiebitz. 

Seit 2019 wird im Rahmen der Gebietsbetreuung im Chambtal versucht mittels Vertragsnaturschtzprogrammen wieder Lebensraum für Wiesenbrüter zu schaffen. Besonders wichtig hierbei sind ein Verzicht auf Düngung und eine spätere Mahd im Juli von Bedeutung.

Der LBV See bei Neumühlen ist ein beliebtes Rastgebiet für durchziehende Wasservögel