Machen Sie mit, werden Sie Wissenschaftler für einen Tag

Jedes Jahr bietet der LBV verschiedene Aktionen an, bei denen Ihre Teilnahme gefragt ist! Als "Bürgerwissenschaftler*in" liefern Sie wertvolle Daten über die Verbreitung und Anzahl von Tierarten.

 

Seit 2005 ruft der LBV im Januar zur Stunde der Wintervögel (bundesweit der NABU seit 2010) und im Mai zur Stunde der Gartenvögel. Der Insektensommer, die Igel-Melde-App oder Meldungen des ersten Kuckucksrufes sind dagegen Neulinge in der Kategorie Citizen Science Projekte.

Stunde der Wintervögel

Foto: Schiebelsberger_LBV-Bildarchiv

Die Aktion sammelt Daten über das Verhalten der Vögel, die sich im Winter in Bayern und ganz Deutschland aufhalten. Dabei werden die Auswirkungen der Winterfütterung von Vögeln, Folgen des Klimawandels und die Bestandsentwicklung der Arten besonders untersucht.

Stunde der Gartenvögel

Das Ziel diese größten Aktion zur Vogelbeobachtung in Deutschland ist es bundesweit ein möglichst genaues Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten.

Der Ruf des Kuckucks

Foto: Herbert-Henderkes_LBV-Bildarchiv

Regelmäßig zum Frühjahrsanfang ruft der LBV auf zu melden, wann und wo in Bayern die ersten Kuckucke zu hören sind. Mit Hilfe der Meldungen wollen wir herausfinden, ob sich der Kuckuck an die Klimaerwärmung anpassen kann.

Igel bitte melden

Foto: Sturm Ralph_LBV Bildarchiv

Wie geht es dem Igel in Bayern? Wenn Sie einen Igel entdecken – egal ob tot oder lebendig- melden Sie ihn uns.


Insektensommer

Foto: Marienkaefer, Andreas Giessler_LBV-Bildarchiv

Sie können mithelfen das Summen, Brummen und Krabbeln in Ihrem Heimatort und Ihrer Stadt zu dokumentieren. Wer Insekten und ihren Lebensraum kennenlernt, kann sie auch besser schützen. Wussten Sie dass es in Deutschland rund 33.000 Insektenarten gibt?