Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Ein Ackerwildkrautreservat

Der ehemalige Maisacker wird vom LBV seit 2016 als extensive Ackerfläche bewirtschaftet. Ziel ist es, die Fläche als Ackerwildkrautreservat zu managen. So werden Samen der bedrohten Kornrade (Agrostemma githago) ausgebracht, die Fläche jedes Jahr im Spätsommer gedroschen und wieder eingesät. Die Bearbeitung ist schonend, sodass auch zweijährige Pflanzen wie die Wilde Karde zur Blüte gelangen und sich wieder aussamen können.

Dabei kommen Stieglitz, Bluthänfling und Rebhuhn in den Genuss einer an Samen und Insekten reichen Fläche ohne landwirtschaftlichen Gifteintrag.