Mit der Blaumeise durch das (Vogel-)Jahr - Anfang Mai

Dies ist eine anstrengende Zeit für das Weibchen. Sie legt ein Ei pro Tag, normalerweise zeitig in der Früh. Blaumeisen haben eine der größten Gelegegrößen von allen Vögeln - bis zu 16 Eier! Die Mehrheit der Gelege enthält jedoch 8-12 Eier.

 

Das Weibchen rupft Federn von ihrem Bauch, um eine kahle Stelle mit einer guten Versorgung mit Blutgefäßen zu schaffen (genannt "Brutstelle"), die ihr hilft, die Eier warm zu halten, während sie sie ausbrütet. Sie beginnt mit der Bebrütung des Geleges einen Tag, bevor es vollständig ist, und sitzt etwa zwei Wochen lang auf den Eiern, bis sie zum Schlüpfen bereit sind. Wenn sie eine gute Partnerwahl getroffen hat, wird ihr das Männchen während dieser Zeit etwas Futter bringen, aber sie muss trotzdem regelmäßig tagsüber den Kasten verlassen, um zu fressen.