05. Juli 2021
Hundert Tage sind die beiden jungen Bartgeier-Weibchen bereits alt, doch fliegen können sie noch nicht. Sie sitzen in der Felsnische im Nationalpark Berchtesgaden, die für sie zur Auswilderung ausgesucht wurde. Alle paar Tage bekommen sie von Toni Wegscheider Futter geliefert, in Form von Knochen und Kadavern. - Das Video zeigt eindrucksvoll eine Fütterung der jungen Vögel.
05. Juli 2021
Ein paar Eindrücke von unserem Workshop „ARTenreiches Schwemmgut“ mit Fritz Maier und Rosi Hiebl-Maier, bei dem Teilnehmer*innen gesammelte Schwemmgut-Fundstücke zu neuen, eigenwilligen und eigenen „Lebensformen“ zusammenfügten. Sie ließen ihrer Kreativität freien Lauf - was entdecken Sie in den Kunstwerken? Spaß hat es allen gemacht und so soll der Workshop bald wiederholt werden.
02. Juli 2021
Anhand der ersten Sammlung von Fallbeispielen zu Ausgleichsflächen in Bayern werfen wir Schlaglichter auf eine Problematik, die bereits seit Jahren bekannt ist. „Ausgleichsmaßnahmen werden teilweise vorbildlich umgesetzt. In vielen Fällen weisen sie allerdings nur eine unzureichende Qualität auf oder werden gar nicht realisiert. Das wissen wir aus LBV-Studien und anderen wissenschaftlichen Arbeiten der vergangenen Jahre“, so LBV-Projektleiterin Marianne Kunkel. „Diese Heterogenität...
02. Juli 2021
Beim Integrierten Monitoring von Singvogelpopulationen (IMS) werden mittels des sogenannten Fang-Wiederfang-Methode die Entwicklung von Vogelbeständen sowie ihre Fortpflanzungs- und Überlebensraten ermittelt. Es ist ein gemeinsames Projekt der drei deutschen Vogelwarten Helgoland, Hiddensee und Radolfzell und des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten (DDA). Seit 1999 wird es bundesweit durchgeführt. Gefangen wird von Anfang Mai bis Ende August an insgesamt 12 Tagen, je dreimal pro Monat....
18. Juni 2021
Langersehntes Sommerwetter mit bis zu 30 Grad hat Bayern erreicht. Zur Abkühlung bei diesen Temperaturen öffnen nun auch wieder die Freibäder. Doch wie ergeht es bei dieser plötzlichen Hitze unseren heimischen Gartenvögeln? Viele natürliche Wasserstellen wie Pfützen und Gräben trocknen bei anhaltendem sonnigen Wetter rasch aus. Die Vögel leiden dann unter dem Wassermangel. Daher jetzt bitte eine Vogeltränke aufstellen und folgende Regeln beachten: - Hygiene ist oberstes Gebot das...
14. Juni 2021
So manche knorrige Wurzel und zerfurchte Rinde wirkt wie ein eigenes seltsames Lebewesen. Im LBV-Workshop „ARTenreiches Schwemmgut“ werden gesammelte Schwemmgut-Fundstücke zu neuen, eigenwilligen und eigenen „Lebensformen“ zusammengefügt. Dabei lassen wir unserer Kreativität freien Lauf. Bei der technischen Umsetzung stehen die beiden Referenten Fritz Maier und Rosi Hiebl-Maier mit Rat und Tat zur Seite. Der Workshop beginnt am kommenden Freitag, 18. Juni um 16.00 Uhr im LBV-Zentrum...
02. Juni 2021
Diesen Freitag gibt es ein thematisches Highlight: Unsere Biologin Dr. Gisela Merkel-Wallner gibt eine Einführung in die faszinierende Welt der sechsbeinigen Krabbeltiere auf einigen unserer LBV-Flächen in der Oberpfalz und in Niederbayern. Termin: Freitag, 4.6. um 19.30 Uhr in Kooperation mit dem Freilandmuseum Oberpfalz im Rahmen des Monatstreffens der Kreisgruppe Schwandorf. Der Vortrag findet online über Zoom statt. Hier ist der Link dazu:...
27. Mai 2021
In der Markbauchaue arbeiten die Auerochsen das ganze Jahr hindurch als Landschaftspfleger auf den feuchten Wiesen rund um den Markbach. Wie es zu dem Beweidungsprojekt gekommen ist, wie sich die Flächen seitdem entwickelt haben und wie sich die Beweidung auf die Artenvielfalt ausgewirkt hat, können Sie bei einem Rundgang über das Gelände erfahren. Mich Ferstl, der Besitzer der Auerochsen informiert über das Tiermanagement und die Beweidungsstrategien, Hans Braun vom Naturpark Oberer...
26. Mai 2021
Unter den derzeit geltenden Corona-Auflagen kann die LBV-Kreisgruppe Cham endlich wieder Exkursionen anbieten. Die vielfältigen Strukturen auf der Drathinsel in Nösswartling mit Wasserflächen, Grabensystemen, Auwaldbereichen und Feuchtwiesen bieten einer Vielzahl an Insekten wie Ameisenbläulingen, Libellen und Heuschrecken gute Lebensgrundlagen. Die LBV- Insektenforscherin Dr. Gisela Merkel-Wallner kennt diesen Lebensraum genau und bewertet hier die Bestandsentwicklung noch positiv. Sie...
24. Mai 2021
Das Füttern der Küken fordert seinen Tribut von den Eltern, da sie mit saftigen, fetten Raupen im Nistkasten ein- und ausflattern. Jedes Küken kann 100 Raupen pro Tag fressen. Um eine Brut von zehn Tieren zu füttern, müssen die Erwachsenen also bis zu 1.000 Raupen pro Tag finden. Die Erwachsenen müssen auch die Kotsäcke der Küken entfernen, um das Nest sauber zu halten. Inzwischen sind die Federn der Küken gut entwickelt und sie sehen langsam so aus, als ob sie zum Fliegen fähig...

Mehr anzeigen