Gemeinsam Bayerns Natur schützen
13. Januar 2022
Morgen Freitag, 14. Januar, um ca. 18:30 wird Dr. Gisela Merkel-Wallner aus unserer Kreisgruppe einen online Vortrag zur "Artenvielfalt der Schwebfliegen im Nationalpark Bayerischer Wald" halten. Dieser Vortrag ist Teil des Online-Treffens des Arbeitskreises Diptera, das morgen ab 17:30 stattfindet. Zoom-Zugangsdaten: https://senckenberg-de.zoom.us/j/83234148400?pwd=ejFDc2ZtVVhjUmY2cjJZWUFpY2o0Zz09 Meeting-ID: 832 3414 8400; Kenncode: 851112 Folgender Ablauf ist geplant: # Frederik Stein...
11. Januar 2022
Dieses Video gibt ein paar tolle Tipps - aber bitte nicht ernst nehmen!
09. Januar 2022
Und heute unser letzter Gast: Der Buchfink ist der am weitesten verbreitete Vogel Mitteleuropas. Vor allem die Männchen wirken sehr bunt mit ihrer abwechslungsreichen Gefiederzeichnung. Obwohl er den Wald liebt, genügen ihm auch Feldgehölze oder große Einzelbäume in unserer Landschaft. Während alte Männchen im Winter bei uns bleiben, ziehen vor allem Weibchen und Jungvögel Richtung Mittelmeer, dabei gibt es reine Weibchen und Männchenschwärme. Darum auch der wissenschaftliche Name...
08. Januar 2022
Zwei Spatzenarten sind im Landkreis Cham verbreitet: der Haus- und der Feldsperling. Beide sind ein geselliges Volk. Sie leben je nach Jahreszeit oft in Schwärmen, schlafen dann in großen Gruppen in Bäumen und Hecken und singen abends gemeinsam. Unsere Feldsperlinge bleiben im Winter hier, nordeuropäische Feldsperlinge ziehen im Winter zusätzlich zu uns. Schwärme mit mehreren hundert Exemplaren sind dann nicht selten. Im Sommer können aufmerksame Beobachter Feldsperlinge in der Nähe von...
07. Januar 2022
Der Stieglitz, ein farbenfroher Finkenvogel, dessen Vorkommen bei uns in den vergangenen Jahren signifikant zurückgegangen ist, zeigt sich das ganze Jahr über – allerdings nur sporadisch. Im Winter bekommt er Zuzug von Verwandten aus dem Norden und Osten. Im Landkreis Cham ist er regelmäßig zu beobachten, selten nur mehr in großen Schwärmen. Früher war der Stieglitz vor allem ein Vogel der freien Feldflur, doch findet er dort aufgrund der Intensivierung der Landwirtschaft kaum noch...
06. Januar 2022
Die Zahl der Buntspechte steigt deutschlandweit stark an. Im Landkreis Cham sind sie die häufigsten Vertreter unserer heimischen Spechte. Damit das auch so bleibt, sollte man alte Bäume und auch Totholz im Garten und in den Grünanlagen erhalten. Die Spechte wirken als Baumeister für viele andere Höhlenbrüter im Wald und in unserer Kulturlandschaft. Sie sind oftmals Türöffner für Fledermäuse und Co, damit diese einen Unterschlupf oder eine Bruthöhle finden. Das weithin hörbare...
05. Januar 2022
Der Dompfaff oder auch Gimpel liebt heimische Beerensträucher wie Holunder und Vogelbeere und freut sich deshalb über Gartenbesitzer, die diese pflanzen. Er gilt als nicht gefährdet, aber zu seiner Verbreitung gibt es noch viele offene Fragen. Deshalb sind Meldungen bei der Stunde der Wintervögel besonders wichtig. Das Männchen ist mit seiner schwarzen Kopfplatte und der roten Brust unverwechselbar. Das Weibchen ist, wie bei vielen anderen Vogelarten auch, unauffälliger gefärbt. Es hat...
04. Januar 2022
Der Bestand der Kohlmeise ist in Bayern zwar nicht gefährdet, in den selten gewordenen strengen Wintern kann er jedoch stark zurückgehen. Wer den Höhlenbrütern etwas Gutes tun will, erhält Bäume mit Spechthöhlen oder hängt Nistkästen auf. Im Winter haben die Partner getrennte Schlafzimmer, sie übernachten einzeln in Schlafhöhlen. Dabei ist die männliche Kohlmeise ganz Gentleman: Er holt morgens das Weibchen ab und geleitet es abends wieder in ihre Schlafhöhle. Im Sommer wie im...
03. Januar 2022
In Vorbereitung zur Mitmach-Aktion Stunde der Wintervögel vom 6. bis 9. Januar, bei der wieder eine Stunde lang Vögel im Garten, Patrk oder Siedlungsbereich gezählt werden, stellen wir jeden Tag eine der häufigen Vogelarten vor; heute den Grünfink: Im Landkreis Cham wird der Grünfink auch „Grialen“ genannt. Noch vor rund 20 Jahren war er in unseren Dörfern und Siedlungen einer der häufigsten Brutvögel. In jedem zweiten Garten war sein Gesang zu hören. Mittlerweile ist er leider...
21. Dezember 2021
Morgen Mittwoch, 22. Dezember, zeigt die ARD ein Live-Interview zur Vogelfütterung mit Angelika Nelson in der Sendung "Live nach Neun" um 9:05.

Mehr anzeigen